Diese Seite teilen :
Nachricht wurde gesendet, besten Dank.
Diese Site wurde für einen Zugang mit einem Computer optimiert.

Lara Stoll

Geboren 1987, in Schaffhausen zur Welt gekommen und im Thurgau aufgewachsen. Inzwischen wohnhaft in Zürich. Zeitvertreib: Freunde, Schnaps, Badewanne und natürlich SLAM POETRY. Seit rund 10 Jahren trifft man Lara Stoll regelmässig an Slams im deutschsprachigen Raum an. Im September 2006 gewann sie die Schweizermeisterschaft in der U20 Kategorie und am National 06 in München den Titel der besten U20 Slam Poetin im deutschsprachigen Raum. Sie war unter anderem schon bei "Aeschbacher" und "Giacobbo/Müller" zu sehen, wie auch im deutschen Fernsehen WDR. Seit Winter 2006 tritt sie solo auch an diversen Veranstaltungen, offen oder geschlossen, auf. 2009 belegte sie den 2. Platz bei den Schweizerjugendfilmtagen mit ihrer Textverfilmung "Das Besteck und ich", gewann im September 2010 die erste Slam-Poetry-Schweizermeisterschaft und im Dezember 2010 die ersten Europameisterschaften in Reims (F). Im April 2011 gewann Lara Stoll den Kleinkunstpreis "De goldig Biberflade" und im November desselben Jahres den Thurgauer Kulturpreis für ihre unermüdliche Energie und ihr literarisches Talent, welche frischen Wind und neue Impulse in die Literatur- und Kabarettszene bringe. Seit 2011 studiert sie Film an der ZHdK. Im Herbst 2013 erhielt sie für ihre literarische Arbeit den Förderpreis der Internationalen Bodenseekonferenz. Zwischen 2013 und 2015 hat sie die Fernseh- und Internetsendung "Bild mit Ton" produziert. Lara Stoll kann für 100.- mehr auch mit "zusätzlich anarchistischem Verhalten" gebucht werden.

Ab Herbst 2013 ist sie neben ihrem intensiven Filmstudium mit Ihrer Slam Poetry Lesung „Lara im Krisengebiet“ in der ganzen Deutschschweiz unterwegs.